03.02.2018

Optionale ärztliche Leistungen

Optionale ärztliche Leistungen

Osteoporose stellt eine der häufigsten Knochenerkrankungen im Alter dar. Osteoporose macht die Knochen anfälliger für Frakturen.

Mit einer Knochendichtemessung kann eine frühzeitige Einschätzung des Risikos für Osteoporose vorgenommen werden. Bei einer bestehenden Osteoporose unterstützt sie die Einleitung und Kontrolle der notwendigen Osteoporosebehandlung.

Die Knochendichtemessung ist eine schnelle und sinnvolle Methode, um eine Osteoporose frühzeitig zu erkennen und gezielte Therapiemassnahmen zu ergreifen, um eine schwere Erkrankung zu verhindern.

Die bei uns verwendete Methode ist die DXA- Messung (dual-X-rayabsorptiopmetry). Diese Untersuchung ist für den Patienten völlig schmerzfrei und sehr strahlungsarm. Die Messung dauert nur wenige Minuten und ist die zur Zeit bekannteste Methode, die von der der WHO (World Health Organisation) anerkannt ist.

Die Knochendichtemessung ist eine IGeL-Leistung und wird von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht bezahlt.

Für nähere Informationen zu dem Preis für Messung, Beratung und schriftlichen Befund kontaktieren Sie bitte das Chefarztsekretariat.

Beugen Sie der am weit verbreitetsten Alterserkrankung vor – wir unterstützen Sie gerne dabei.