05.02.2018

IRENA Programm

IRENA Programm

Intensivierte Rehabilitationsnachsorge

IRENA ist ein Nachsorge-Programm der deutschen Rentenversicherung und dient der nachhaltigen Stabilisation des Gesundheitszustandes nach erfolgtem stationären oder ganztägig ambulanten Rehabilitationsaufenthalt (Anschlussheilbehandlung oder Heilverfahren). Es wird durch die Rehabilitationseinrichtung während des Rehaaufenthaltes eingeleitet und sollte zeitnah nach Ende des Rehaaufenthaltes begonnen werden. Die indikationsspezifischen Therapien bei Krankheiten des Bewegungsapparates werden als Gruppenleistungen angeboten und umfassen 24 Therapieeinheiten. IRENA wird in den von der Deutschen Rentenversicherung Bund zugelassenen und ausgewählten Rehabilitationseinrichtungen angeboten.